Archiv für den Monat: August 2013

Chateau Roquegrave, Cru Bourgeois, Médoc AOC

Chateau Roquegrave

Neulich wieder mal ein Streifzug durch den Denner gemacht und bei den Bordeaux hängen geblieben. Bei meiner Filiale um die Ecke stehen neuerdings ein paar 2009er im Gestell. Ich tat dann (meiner Meinung nach) etwas ganz mutiges und griff zum 2009er Chateau Roquegrave, ein Cru Bourgeoise aus dem Medoc für genau Fr. 9.95. Schon krass dachte ich: „Unter zehn Franken“. Mit leichtem Zweifel ob so was überhaupt geniessbar ist, griff ich zur Flasche, bezahlte und ging nach Hause.  CHÂTEAU ROQUEGRAVE

Dort angekommen lag sie erst mal ein paar Tage rum, bis ich mich schliesslich eine passende Gelegenheit fand die Flasche zu öffnen. In der Zwischenzeit wollte ich mich im Netz ein wenig recherchieren, aber die Jungs im vom Chateau haben nicht mal eine Homepage.

Ich entschloss mich also ein Rotwein Risotto zu kochen, im Falle der Inhalt der Flasche Chateau Roquegrave nicht zu geniessen wäre. Long story Short: Das Risotto war ausgezeichnet. Die Überraschung aber war der Bourgeoise aus dem Medoc. Es ist jetzt nicht so, dass man hier ein grossen Wein trinkt, aber für die knappen 10 Fränkli bekommt man doch einiges geboten: Der Merlot bringt eine schöne Frucht, leicht würzig. Im Gaumen fühlt er sich geschmeidig an und die Tannine die noch da sind, sind eigentlich ganz gut eingebunden.  Es gibt einen schönen Abgang und es ist fast keine Säure festzustellen.

Ein feiner Cru Bourgeois aus dem Medoc

Fazit: Mit dem Roquegrave bekommt man für das kleine Geld erstaunlich viel an Bordeaux geboten. Preis/Leistung würde ich sagen ist fast unschlagbar. Mit der Flasche überrascht man manchen Besuch am heimischen Esszimmer Tisch. Daher eine klare Weinempfehlung von mir, zu kaufen gibt es den Wein bei Denner.

Viel Spass beim Ausprobieren!

Weinfacts:
Trinkreife: 2013-2017
Trauben: 70% Cabernet, 25% Merlot, 5% petit verdot